PANKETALER WÄHLERGRUPPE

ZEP2000

Tobias
Wilhelm
Christian
Kleinschmidt
Gaby
Lautenbach
Alexander
Hurtig
Enrico
Splitt
Unsere Ergebnisse der Wahl zur Gemeindevertretung
393
255
175
80
85

1998 beschlossen 5 junge Zepernicker Leute im Angesicht der anstehenden Kommunalwahl, sich aktiv an der Gestaltung der kommunalen Selbstverwaltung zu beteiligen.
Damals hatte sich das Gesicht des Ortes, im Vergleich zu 1990, kaum verändert.
„Warum passiert hier nichts, was machen denn DIE in der Gemeinde eigentlich ?“- das waren unsere Gedanken im Jahre 1998.
Obwohl wir seit dem Umbruch 1989/90 stark politisiert waren, hatten wir schlicht gesagt, keine Ahnung von kommunaler Politik oder Selbstverwaltung. Das was wir wussten und durch Besuche der Sitzungen der Gemeindevertretung erfuhren war, dass die Mitglieder der Gemeindevertretung einfach keine Visionen hatten, in festgefügten Bahnen dachten und Neuem gegenüber nicht gerade aufgeschlossen waren. Um unsere damals unzweifelhaft noch vorhandene Jugend (Altersdurchschnitt 24 Jahre) in die Gestaltung der Gemeinde einzubringen, gründeten wir die Wählergruppe ZEPERNICK 2000 und stellten nur einen Kandidaten- Tobias Wilhelm- zur Wahl.
Von 18 Gemeindevertretern erhielt Tobias Wilhelm die zweit meisten Stimmen.
Nun begann der Kampf des Einzelnen gegen die Positionen der ergrauten Mehrheit.
Erinnert sei nur an die großartigen Vorschläge zur bedarfsgerechten Einzelhandelsansiedlungspolitik, Finanzierungsvorschläge zur Personalbesetzung des Schülertreffs, Vorschläge für eine bürgerfreundliche Gestaltung der Sitzungen, regelmäßig stattfindende Einwohnerversammlungen, Schuldirektoren ohne Stasi- Vergangenheit, Aufstellung von kommunalen Hinweisschildern, Grünen Pfeilen, die überfällige Ausschilderung des Ortes Zepernick in der Umgebung, verkehrsberuhigende Maßnahmen bei Straßenneubauten und vieles mehr.
Vielen Ideen standen Verwaltungsvorschriften, Richtlinien und Verordnungen, oder einfach nur bürokratische Denkverbote der Kollegen in der Gemeindevertretung oder Mitarbeitern der Verwaltung entgegen. Für andere konnten Mehrheiten gefunden werden.
Im Laufe der 5 Jahre hat sich durch unsere Mithilfe viel zum Guten gewandelt in unserem Ort. Mit der längst überfälligen Gemeindegebietsreform wird der Wirkungskreis der neuen Gemeindevertretung nun erweitert, die neue Gemeinde im Berliner Speckgürtel könnte sich zu einer prosperierenden, bürgerfreundlichen Gemeinde entwickeln, wenn sie weiterhin von Partei- unabhängigen, engagierten Leuten vertreten wird.
In den 5 Jahren hat die Wählergruppe zahlreiche Erfahrungen mit der kommunalen Selbstverwaltung sammeln können. Diese Wollen wir nun auch für die Gemeinde Panketal nutzbar machen- erforderlich dafür sind lediglich Ihre 3 Stimmen am 26. Oktober.
Mit der Reform der Gemeindestrukturen musste sich auch unsere nicht- mitgliedschaftlich organisierte Wählergruppe Zepernick 2000 wandeln. Auf der Versammlung unserer alten Anhänger und der neuen Schwanebecker Anfang September des Jahres, beschlossen wir zur Kommunalwahl am 26. Oktober erneut anzutreten. Zwar mit verändertem Namen- dafür aber mit mehreren Kandidaten um künftig noch mehr überparteiliche Ideen verwirklichen zu können.
So ist die neue Panketaler Wählergruppe ZEP2000 programmatisch identisch mit der Wählergruppe Zepernick 2000 (ZEP2000).
Die modifizierte Bezeichnung trägt nicht nur dem alleinigen Wahlkreis Panketal Rechnung, vielmehr sind zwei der fünf Kandidaten für die Gemeindevertretung Panketal dem zukünftigen Schwanebecker Ortsteil angehörig, womit die zahlenmäßigen Anteile der Bürgerschaft der zukünftigen Gemeinde Panketal durch die Panketaler Wählergruppe repräsentiert sind.

Kontakt: info@zep2000.de

Tobias Wilhelm

Tel: 030 / 947 91 267